münchen ist nicht polen…

am freitag mussten wir erfahren, das wir doch nicht jede ecke von münchen kennen,
denn wir spielten einen überraschungsgig im ‚massmann studentenwohnheim‘, einem
wunderbar abgefuckten und scheinbar etwas alternativen gebäude…
wers kennt weis was gemeint ist

leider waren dann doch ein bisschen zu viele technik- und sportstudenten vor ort,
die aber nur draussen im weg standen und unser konzert nicht frequentierten

josef kletterte auf den boxen rum, schranz tanzte sogar ein bisschen und rüde spielte
seinen ersten nüchternen livegig ever…

die crowd rockte gut ab, trotz wackeliger soundqualität und nem mässigen remix vom remix..

ahoi tedi

ps: frittenbude will bionade als sponsor