tourbericht 3

juhu…
Photobucket

7. abend tübingen:

epplehaus ist schön, da sind löcher in den kaffelöffeln

da flikke leider erkrankt war (nochmal nur das beste an unser rückgrat),
waren die juren nur zu zweit am start, hatten dafür aber mr. fairliebt im gepäck,
der wohl sogar noch mehr als beide zusammen trinken kann…
Photobucket

den start des abend s machte ‚herr gameboy“ (hab leider den namen vergessen)
Photobucket

klingt gut, sieht nur auch leider so aus wies sich anhört,
Photobucket
man spielt halt gameboy auf der bühne…

danach brachen die herren gagarin über tübingen nieder
Photobucket

und die menge drohte zu ertrinken
Photobucket

doch man bewaffnete sich mit regenschirmen und schon gings weiter
Photobucket

auch das muff verfolgte aus dem backstage das rege treiben und kuckte sich bei arnie einige coole posen ab…
Photobucket

dann bereitete uns das basslaster einen spannungsbogen bis zum auftritt
von dem wir noch in jahren träumen werden…
Photobucket

und wir gaben ordentlich stoff (vielen dank)
Photobucket

pandakid vs. indieboy
Photobucket

dem publikum gefiels auch ganz gut…
Photobucket

sogar onkel säge konnte sich nicht mehr halten, kam auf die bühne und schwang den hammer…
Photobucket

s.c.h.r.a.n.z. trank dieses mal am meisten von allen
Photobucket

und noch eins…
Photobucket

am ende waren wir dann abgekämpft und verliessen die bühne
Photobucket

unter protest und nach gefühlten 25 zugaben
Photobucket

und wie so oft wars auch an diesem abend das gleiche spiel
streuner und hack c wurden von den hunden gebissen
Photobucket

8. abend münchen:

man wie fat is das denn, da haben die doch echt das komplette orange house
mit pandabären ausgemahlt…da spielen wir gerne und feiern evtl. bald
dort den release der nachtigall mit unseren freunden (bilderbuch folgt)

9.abend heidelberg:

endlich mal wieder im auto zum gig, denn diese beiden netten herren
haben uns freundlicherweise davor bewahrt zug fahren zu müssen
Photobucket

was zum teufel..
Photobucket

echt geile burg und so, mit nem backstage fast so groß wie holland
Photobucket

geschwitzt und gespritz wurde, wie beim eifelturm…
Photobucket

fast nur nebel überall
Photobucket

ein fetter abend…trotz krächzender stimmen (merci für die tees)
Photobucket

und endi samt schwesterherz gab sich die ehre…
Photobucket

und wieder udssr und wieder vodka…
Photobucket

säge hat jetzt wlan synth und arnie macht sich wie zu alten hardcorezeiten frei, wo er
anscheinend immer nackt war und sich nur für gigs mit ner gitarre begleidete..
Photobucket

ausserdem hat er sich im vorbeifahren beim oktoberfest neue dancemoves abgeschaut…
Photobucket

vom teufel ins nirvana…gut gepennt!!
Photobucket

frühstück hat uns dieser nette herr dann gemacht…
Photobucket

ausgesehen hat das dann so…
Photobucket

wiederlich…
Photobucket

und heim gings dann wieder via wochenendklatsche…
Photobucket

axo yaw…
Photobucket


3 Antworten auf “tourbericht 3”


  1. 1 erdbeer 12. Oktober 2008 um 15:08 Uhr

    Tedi, du guter du,
    nachdem ich dich am Freitag vor dem Sturz auf Wodka-Redbull-glitsche-Boden bewahrt habe und wir eine Weile dancen konnten, bevor ich dich weiterreichen musste und ich mich, das muss ich gestehen, in dein plüschiges Antlitz verknallt habe – sag, kommst du noch mal zurück, packst mich ein und erklärst dem Rest, ich sei zur Fellpflege von und für dich eingestellt oder auch als deine persönliche „Defence Force“?
    Fänd ich richdisch gut…

  2. 2 spinster 13. Oktober 2008 um 14:33 Uhr

    Ohja, Freitag war groß, wenn Trier gemeint ist.
    Kommt zurück! Bald! Jetzt!

  3. 3 jok 23. Oktober 2008 um 16:25 Uhr

    ohh tedi

    da hast du dir aber viel mühe gemacht
    jedes bild mit so einem tollen fotobucket bild
    auszutauschen

    :( :(

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.