regen für immer (nachtrag)…

in chemnitz ist alles wie immer nur schlimmer,
bzw. schwieriger, versuch mal den backstageschlüszel
einzustecken..

der veranstalter war auch ein ganz normaler
atze wie wir, daher waren die gagenverhandlungen
zäh…

selb war unbeschreiblich,
ordentlich geknattert und mal wieder
mächtig lang getanzt, bis der dj nach hause
wollte:)

a

die veranstalter waren freunde und teilweise
brüder von dem ein oder anderen von uns
und daher freute es umso mehr das die
hütte voll war und alle beteiligten den
grinsebert machten…
und das noch um kurz vor 12 mittags

da ja selb eher wie chemnitz ist (leer und verlassen)
fragte man sich zum wiederholten male, wo denn
die ganzen leute herkamen…

irgendwas rieselte von der decke, aber bestimmt kein essen…

das Basslaster reist seit seinem signing bei gigolorecords
nur noch solo und in angemessen fahrzeugen an…

was der damen welt nicht verborgen bleibt,
und er auch in dieser nacht nicht alleine heimgehen musste

auch senior gazfuz und tedi machtens mal wieder chilli

und anschlieszend auch osto

alex war auch da…(naja teilweise;))

die drei herren wohl zusammen zu 100%,

tedi in grün…

am nächsten morgen vor dem frühstück…
ogs kikkkkin da kack

zum schlusz noch alain, der meinte:
„ich komm gleich auch mal rüber, muss hier
aber auf jeden fall noch ein biszchen zocken“