Archiv für September 2009

eine offenbarung…

ich musz dieses album einfach empfehlen:

es ist zwar etwas „poppiger“;) als seine vorgänger,
aber dennoch nicht minder genial…
mein album des jahres

froi mich schon wenn sie bald auf tour kommen…

spät aber doch noch:)

this video was made by johannes, hansi,
steff and jakob on a sunday morning after
partying for days…
the shitney art was made
by jakob hausmann, he`s
a genius…

we used paper, crayons, casio exilim,
macbookpro, finalcut and our hands of course,
to create the prettiest music clip ever…

enjoy:)

Frittenbude Electrofikkkke Official Video from johannes on Vimeo.

das basslaster importiert…

die hirndisco in die hauptstadt der welt…wien

nächsten donnerstag den 17.09 ist fleischmarkt

des deutschen lieblings…

FERNSEHTISCH

merci an la pizzi aka dieter der mieter
aka fabse aka fabel aka lexington siffredi
für den tipppp

im
oktober
releasen
wir
unsere
letzte
single
juhu!!!

nuuuz…

da wir in der nächsten zeit weniger
konzerte spielen werden, gehen wir
nächstes wochenende erstmals seit
über einem jahr wieder in den band
raum von pandoras box um ein
paar stücke zu proben…

auszerdem recorden wir zwei neue
remixe…

workiworki busybusy…

ansehn…lohnt:)

pandoras.box – Virtual Sun from aichornmedia on Vimeo.

das wochenende in bildern…

back in the days…

hieszen frittenbude noch „pacemaker“ und „flu velvet“
und waren ein electrockduo und ein indierapper

der song „monsterrr“ zeigt das noch ganz deutlich,
er befand sich auf dem „super 2000 demo“ und
enthält einen refrain in utzes gebrochenstem englisch
aller zeiten…

„monsterrr“ sollte eigentlich mal zu promozwecken zusammen mit
jan ebelshausen von „the dance inc.“ neu aufgenommen werden,
was aber im sande verlief…manchmal, wenn uns danach ist
spielen wir den song noch live

bald…