weils überall leckt…

sind ja leider komplett geleakt
unsere geschenke…

bevor man uns sound klaut gibts ihn bei soundcloud…
(bratze sind da bestimmt neidisch auf so tolle wortspielereien)

Zum einjährigen Geburtstag der „Nachtigall“ und als Dankeschön für den unglaublichen Support den die Band seit dem Release erfahren hat, gibt´s jetzt 2 brandneue Remix-Schmuckstücke aus der Frittenbude als Fee Download!

Die “Nach Fest kommt Fest” / “Steaven Seagull” Doppelsingle wird am 14.11.09 über den bandeigenen Blog veröffentlicht. Zwei Neuinterpretationen von zwei großartigen Bands und zwei tollen Liedern. Wie hinter den meisten Kollaborationen der Bude stecken auch hinter diesen beiden wahnwitzige Geschichten und Anekdoten und daraus entstehende Freundschaften wie sie nur das Leben “On the road” schreiben kann, dem sich die Frittenbude über das letzte Jahr quasi Non Stop verschrieben hat…

Frittenbude vs. We Are Enfant Terrible – Steven Seagull by Audiolith

WE ARE ENFANT TERRIBLE MYSPACE

Für die gerade durchstartenden Indie Clash Newcomer aus Frankreich “We are enfant Terrible”, die man im Mai in Salzburg im Rockhouse kennenlernte entstand „Steven Seagull“, eine wunderschöne Reinterpretation des Electropop Hits „Seagull“. Die Band wird derzeit von dem WHO is WHO der internationalen Blogszene immer wieder aufs Neue abgefeiert und als eine der neuen, jungen Electropop Hoffnungen gehandelt. Zurecht, wie wir
meinen! In der Frittenbude- Version hechelt sich Streuner mit einer Odé an die Blindheit der Liebe über einen mitreißend groovy Elektrofunk Beat verzuckert mit unschuldig zarten Gitarrenmelodien. Bittersüße Erinnerungen an eine perfekte Zweisamkeit und das nicht wahrhaben wollen eines jähen Endes eben dieser.

„Ich bin ein Krebs und ich krebse – du eine Möwe im Licht. Es gibt noch soviel zu erleben – doch dich nicht mehr für mich“…

Passend zum Song haben sich die einzelnen Bandmitglieder über Ihre Macbook Kameras gefilmt und aus dem Material ein charmant-sympathisches DIY Video zusammengebastelt. Schauplätze: New York City, Agentur für Arbeit/München und der Proberaum der Frittenbude…
Die Doppelsingle wird die letzte Veröffentlichung sein, bevor es daran geht sich an den Nachfolger der Nachtigall zu machen, der voraussichtlich im Frühsommer 2010 schlüpfen wird. Man darf gespannt sein wohin sich der Sound dieser allzugern als Hypeerscheinung abgestempelten Band nach all dem Trubel entwickelt. Soviel steht fest: Viel ist passiert, viel hat sich verändert und all diese Einflüsse und Inspirationen werden sich am Ende auch in der Musik wiederfinden. Wie immer frei raus und ganz unverfälscht und Indiefresse;-)

Frittenbude vs. Die Sterne – Nach Fest kommt Fest by Audiolith

DIE STERNE MYSPACE

Mit Ihrer neuen EP „der Riss“ haben sich „Die Sterne“ dieser Tage eindrucksvoll in neuem Disco-Gewand zurückgemeldet. Bereits auf dem Immergut Festival bezogen Bude und Sterne den gleichen Backstage Wohnwagen. Zum ersten direkten Kontakt der beiden Bands kam es aber dann erst auf dem Uni Open Air in Bayreuth als 3 erbärmlich verkaterte Fritten vom Medizinmann „Ingwer Spilker“ wieder vitalisiert und aufgebaut wurden um nach einem nervenaufreibenden, 12-stündigen Aufenthalt im Backstage um 02:00 Ihre Show endlich verrichten zu können. Und das den Sternen das Kuddelmuddel der Springinsfelde anscheinend gut zu gefallen schien, war spätestens beim Anblick eines schwitzendabzappelnden 2 1/2 Meter Riesen an vorderster Tanzfront ersichtlich. Schnell wurde klar dass man ähnlich tickt und große Pläne wurden geschmiedet, unter anderem ein Toursupport im Oktober der leider aufgrund einer nicht einkalkulierbaren Krankheit einer Fritte jedoch entfallen musste. Dafür jetzt „Nach Fest kommt Fest“. Die Frittenbude Version von „Nach Fest kommt Lose“, eine vor bounciger Energie nur so strotzende elektronische Indie-Hymne an den Repeat Modus unseres Hedonismus.

TOURDATES, PRESSE- UND HINTERGRUNDINFO GIBTS HIER


23 Antworten auf “weils überall leckt…”


  1. 1 Miri 10. November 2009 um 7:35 Uhr

    Toooooooolle Lieder! Seid echt Top :D

  2. 2 weltverbesserer 10. November 2009 um 20:00 Uhr

    suppi idee, freu mich, dass ich auch ohne geld mal gute Quali bekomm :) so kann mans doch erst richtig genießen – youtube is ne mäßige alternative.. ;)

    also dafür n fettes DANKEEE!!!
    und überhaupt die ganze aktion is korrekt :)

  3. 3 nalbuta 10. November 2009 um 20:54 Uhr

    hmm schade doch kein bier, aber sau fette tracks. vielen dank jungs!

  4. 4 Michi 11. November 2009 um 9:35 Uhr

    Gefallen sehr die beiden Tracks! :)
    Danke!

  5. 5 Tim Rakete 11. November 2009 um 12:15 Uhr

    fettes Zeug

  6. 6 rampue 11. November 2009 um 23:12 Uhr

    fett fett fett fett…..ihr seit halt einfach geile schweine!!!

  7. 7 hank 12. November 2009 um 8:00 Uhr

    steven seagull hab ich seit gestern bestimmt schon 20 mal gehört. sehr gut.

  8. 8 Julez 12. November 2009 um 23:21 Uhr

    Streuner ich liebe deine Odé.
    Spielt ihr den Shit bitte Audiolith Fest München/Würzburg. Da würde sich jemand in der ersten Reihe stark drüber freuen.

  9. 9 Plancton 15. November 2009 um 22:11 Uhr

    Mit dem Seagull-Remix habt ihr „den Vogel abgeschossen“. Einfach wahnsinnig toll!

    Danke dafür!

  10. 10 egal 17. November 2009 um 21:05 Uhr

    schick!
    ich dreu mich schon drauf wenn ihr in dd seit!

  11. 11 paul 23. März 2010 um 22:53 Uhr

    Der Seagull Remix ist sowas von schön!

  1. 1 die Fritten hauen 2 Tracks raus « tiefe Pingback am 09. November 2009 um 23:49 Uhr
  2. 2 Frittenbude beschenkt uns vorm Fest » Gratiswurst.de Pingback am 10. November 2009 um 0:03 Uhr
  3. 3 #378 « ▲ Zu Weníg Zeít Pingback am 10. November 2009 um 15:32 Uhr
  4. 4 #378 – Frittenbude mit Spendierhose « ▲ Zu Weníg Zeít Pingback am 10. November 2009 um 15:33 Uhr
  5. 5 Kurze Zwischenansage - Alltagskotze Pingback am 10. November 2009 um 20:19 Uhr
  6. 6 Frittenbude verteilt Geschenke! - Pink-Pong Pingback am 11. November 2009 um 15:09 Uhr
  7. 7 heisz und fettich! « dancig Pingback am 11. November 2009 um 21:16 Uhr
  8. 8 party fritten shirt | rampue Pingback am 16. November 2009 um 19:43 Uhr
  9. 9 Dirk Schneider empfängt die Frittenbude im TourKalender : ByteFM Magazin Pingback am 19. November 2009 um 8:19 Uhr
  10. 10 undertube » Undertube #86 // Berlin // Frittenbude Pingback am 26. November 2009 um 1:41 Uhr
  11. 11 Frittenbude – steven seagull « Es ist so, dass du fehlst. Pingback am 05. Dezember 2009 um 16:39 Uhr
  12. 12 Free MP3: Everybody Dance Now | Reeperbahn Festival Blog Pingback am 17. Juli 2010 um 15:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.