Archiv für Juli 2010

erster und zweiter…

tag der minihuttentour
waren schon ultranice…
viele nette menschen, lustige
geschehnisse, wir sind alle
auf „aljandro“ und lieben mr.gugu…
siggi fährt uns souverän von stadt zu stadt
und wir fühlen uns so wohl.

morgen dann omas teich und übermorgen
juicy beats, dosenbier und elchtests…
feuer haben wir aufjendfallschoneinige

ENDLICH WOCHENENDE…

ahoi dudes, wir sind mal wieder
unterwegs, von mikka bis sunday,
auf dem programm stehen:

28. Jul
Halle 01 // AUDIOLITH SCHOOLS OUT RIOT
Heidelberg

29. Jul 2010
Stattbahnhof/ AUDIOLITH SCHOOLS OUT RIOT
Schweinfurt

30. Jul 2010
Omas Teich/ AUDIOLITH PFERDEMARKT
Großefehn

31. Jul 2010
Juicy Beats Open Air FZW Stage AUDIOLITH MATINEE
Dortmund

wir freuen uns riesig, da wir dieses wochenende nicht nur
von tonfee und bürgermeister friedel the pope, sondern auch
von siggi aka säge und attu dem wabbeligen hutten begleitet werden.

BILDER MIT KATZE

Die zweite Single „Bilder mit Katze“ vom neuen Album Katzengold ist
ein scheues Gewächs das sich mit brachialer Zielstrebigkeitin die
Welt hinaus frißt. Ein sanfter Popsong wie ihn das Leben schreibt,
eine Hommage an die Jugend, ein Hofknicks vor der Liebe, ein
Knutschfleck fürs Label. Als Zuckerl on top gibt‘s „Wird doch nicht
so schlimm sein“, bei dem der mit dem Basslaster angekarrte Hyperbeat
perfekter denn je mit den schmusigen Gedanken eines halbreifen Apfels
harmonisiert.

Kann man runterladen wo man will! Überall!

Auszerdem, noch immer umsonst!

PORZELLAN!!!

neu!

„ICH KANNS NICHT SAGEN“
EGOTRONIC feat. MIDIMUM…
+
MIDIMUMREMIX feat.EVA

gibts zum download überall, günstig und wunderschön!

AUSZERDEM IMMER NOCH NEU
RAMPUE + IRA „JUSFUKKINDANCEIT“

gibts zum download überall, günstig und wunderschön
und für sammelnerds und archivare wie uns, auch als CD.

AUSZERDEM GIBTS AUF RAMPUEs BLOG
MASZEN NEUER SONGS UND SKIZZEN ZU HÖREN…
PLUS REMIXE FÜR UMME…CHEERZ

OL´DERRRTY TEDI

am wochenende…

stolpern wir erst nach rosenheim im asta rum,
anschlieszend legt JA!KOB noch bis in die puppen
in einem kleinen club auf deszen name auf dem
flya steht…

dann schlafen wir wenig bis nicht und
machen uns auf richtung beatpatrol in
st.pölten um dort auch noch etwas durch die
gegend zu torkeln…

PFERDEMARKT WAR BOMBE!

hätten gerne danach noch ne ordentliche
bierbongsession mit den leuten gemacht,
leider sind sie alle schon vertrieben worden…

hier ein paar pics inna INTRO

die bubu

fährt nun gemeinsam mit egotronic
und verpeilter feierentourage richtung ferropolis
um das melt! einzureiten, zusammen mit saalschutz,
bratze und diesem neuen noch unbekannten dj-team.

auszerdem bald das:

Eine geklaute Geschichte…

Eine kleine Anekdote Frittenbude Auftritt auf dem Hurricane:

Auf dem diesjährigen Hurricane Festival in Scheeßel kam ich natürlich rechtzeitig um Frittenbude zu sehen in die White Stage.
Durch die Pünktlichkeit von mir und meiner Begleitung hatten wir das Privileg erste Reihe zu stehen und waren mehr als glücklich als wir den
starken Andrang bemerkten.
Während wir da so standen und auf Frittenbude warteten, natürlich mit unseren ‚Fuck Audiolith‘ T-Shirts fragte uns ein kleines Mädchen, was denn Audiolith sei.
Im selben Atemzug berichtete sie natürlich auch, dass Frittenbude ihre absolute Lieblingsband sei, ‚Mindestens in 1000 Jahren‘ das absolut beste Lied aller Zeiten und sie extra aus Hamburg angereist sei.
So weit, so gut.
Wir mussten natürlich schmunzeln, da sie Frittenbude als ihre Lieblingsband erklärt und leider keine Ahnung hatte was Audiolith denn sei und da Audiolith für uns alle natürlich weit aus mehr als nur ein Plattenlabel ist, wussten wir nicht wirklich wie wir ihr erklären sollten was es denn nun ist.
Dann fing ich einfach mal an zu erzählen, dass Audiolith ein kolumbianischer Mädchenhändlerring ist und das dass so schlimm ist und man da wirklich was gegen tun muss. Deswegen tragen auch die Fuck Audiolith Shirts etc.
Sie war mit der Antwort also erstmal zufrieden und wir erst recht.
Leider machten wir den entscheidenden Denkfehler, dass manche Leute eben auch nur ‚Audiolith‘ Shirts tragen, als sie uns daraufhin fragte warum das Mädchen schräg neben uns denn ein solches Shirt trage. ( Die Fassungslosigkeit ins Gesicht geschrieben, natürlich! ) Sagten wir, dass dieses Mädchen das wohl unterstütze und das ist ne ganz schlimme Sache. Daraufhin hat dieses kleine Mädchen erstmal den Schock ihres Lebens erlitten und
das Mädchen mit dem ‚Audiolith‘ Shirt mit ‚ICH HASSE DICH‘-Blicken gestraft.
Und somit ist es unsere Schuld, dass es einen Audiolith Fan weniger gibt, Schande über uns !

PFERDEMARKT beim Melt!

Die Campingplatzverwüstungen bzw. Parkplatzraves der Audiolith-Crew haben Tradition und eine zwar kurze aber wilde Geschichte. Sie waren stets das perfekte – wenn auch inoffizielle – Opening des Melt! Wochenendes. Da wird es Zeit, die Jungs nun offiziell an Bord zu lassen und ihnen die höchstoffizielle Erstbefeierung von Metropolis in die Regler-geilen Hände zu legen:

Saalschutz, Egotronic, Bratze, Frittenbude und natürlich die DJs des Hamburger Kult-Labels werden am 15.07. von 20 bis ca. 02 Uhr den Melt! Klub beziehen und bespielen. Dies soll auch als Lärmschutz-Maßnahme für die Anwohner gelten. Wir bitten daher auf Privatparties mit Soundsystemen auf dem Campingplatz zu verzichten. Da die Kapazität der Preparty auf 3.000 Personen beschränkt ist, werden wir einen kleinen Obulus von EUR 5 (inkl. Gebühren) erheben.

Davon fließt 50% der Erlöse an ein Gedenkkonzert zur Erinnerung an Alberto Adriano am 12.06.10 in Dessau, bei dem das Melt! offizieller Unterstützer ist. Die Erlöse aus dem Gedenkkonzert gehen je zu einem Drittel an die Familie von Adriano in Mosambique, zu einem weiteren Drittel an den „Opferfond rechtsradikaler Gewalt“ und und letzte Drittel an die AG Materialien zur Aufklärung und Kritik“.

Tickets gibt es nur als eticket auf meltfestival.de/tickets oder solange der Vorrat reicht auch vor Ort. Wir bitten um Verständnis für diese Nachbarschaftspflege und wünschen eine gewohnt geile Party im Audiolith-Style!

ahoi…

hier pasziert zz nicht viel, da wir pause machen,
3 wochen mal nichts mit frittenbude, tut ganz gut
soweit, wir kommen wieder zum eszen, schlafen und
können mit unseren saufkollegen im park abhängen
bis die sonne aufgeht…einer von uns war sogar im kino!

nebenbei hier was schönes…mit geige!