Schandenfibel 31/2012

07.07.2012 Feldkirch ---> Karlsruhe

In Karlsruhe waren wir noch nie, was sich aber schlagartig ändert, als wir Karlsruhe betreten. Friedel ist hier Stammgast und erzählt uns von seinen nächtliche Streifzügen mit den örtlichen Größen aus der Karlsruher Halbwelt. Heute machen wir alles besser, heute wird alles gut. Die drei Franzosen von We are Enfant Terrible zocken heute mit uns und setzen ihre Lehrgänge in Sachen Weinkunde an uns weiter fort. Wir lernen die wichtigsten zwei Dinge die ein französischer Rotwein vorweisen muss, 1. „Le Cul“ und 2. „Le Chateau“. Bämmm! Nachts nach dem konzert spielen wir Flöte in der Innenstadt und philosophieren über die katholische Kirche und ihre immensen Spätfolgen auf unsere Sexualität. Danke dafür Clotilde.

PS: „He`s that kinda guy that pukes through the flute and she`s that kinda girl that can nuke with her boobs.“


1 Antwort auf “Schandenfibel 31/2012”


  1. 1 bongokarl 12. Juli 2012 um 14:28 Uhr

    Der erste Satz ist brillant!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.