Archiv für Juni 2013

Schandenfibel 2013/#10

Nach wenig bis ganz wenig Schlaf frühstücken wir Wurst, Käse und? Richtig Bier. Leider regnet es noch mehr als eh schon von Haus aus, daher wird das Modularfestival in die Kongresshalle verlegt. Macht uns nichts, macht trotzdem Spass. Irgendwie ist es auch erst halb zwölf, also heizen wir erstmal ein paar Öfen an und beziehen die Couch und den Fussoden im Backstage mit unseren Körpern. Ikea Style. Gegen Abend gibts Spätzle und danach spielen wir ein schönes Konzert in einer supervollen Halle. Danach hängen wir ab mit Leuten aus dem Biz und mit Leuten die zum Glück mit dem Biz nichts zu tun haben müssen. Großartig. Schirin und Moritz bekommen als einzige ein Zimmer im Luxushotel nebenan, denn sie sind aus der Hauptstadt Europas und einiges gewohnt. Um 02.30 fahren wir heim und können auch endlich schlafen. ZZZZZZZ

Schandenfibel 2013/#09

Als es nach 23.00 Uhr ist und alle Katzen blau sind packen wir nur die Hälfte unseres kompletten Equipments ein, sperren unser Studio fast zu und fahren beinahe los. Zum Glück hat Jakob zwei Augen und bemerkt das 50% fehlt. In Extase kaufen wir uns erstmal Bier und setzen uns mit Peer, unserem lachenden Busfahrer, in den extra neu aufgepimpten alten Nightliner, wa. Aufgepimpt heisst das es jetzt auch eine Couch gibt, voll weich, ne. Als wir aufwachen sind wir schon da und es regnet in Österreich noch mehr als wie bei uns in Berlin droben. Wir verbringen den Tag mit extremchillen und zwei Teilen von Upss die Pannenshow. Abends kurz bevor es dunkel wird, hört es auf zu regnen und wir können ein trockenes Konzert abfeuern. Macht echt so viel Spass, unglaublich. Danach kucken wir noch Marteria und stellen fest das wir die Kaiser Chiefs aus dem Radio kennen. Je später es wird desto mehr taut alles auf und am Ende schmusen wir bisi mit den anderen Bands und einer lustigen Schlange. Als wir so gegen 02.00 Uhr unsere Backstage freiwillig räumen bleibt uns nur noch eins übrig, erst zu Superflu und dann ins Goazelt zu taumeln. Euterpeh ist immer noch ein Killertrack und Psy Trance die tollste Musik der Welt, da man beim Tanzen die Beine nicht bewegen muss. Um 04.00 Uhr fahren wir weiter nach Augsburg. Schlafen war gestern.