Schandenfibel 2013/#10

Nach wenig bis ganz wenig Schlaf frühstücken wir Wurst, Käse und? Richtig Bier. Leider regnet es noch mehr als eh schon von Haus aus, daher wird das Modularfestival in die Kongresshalle verlegt. Macht uns nichts, macht trotzdem Spass. Irgendwie ist es auch erst halb zwölf, also heizen wir erstmal ein paar Öfen an und beziehen die Couch und den Fussoden im Backstage mit unseren Körpern. Ikea Style. Gegen Abend gibts Spätzle und danach spielen wir ein schönes Konzert in einer supervollen Halle. Danach hängen wir ab mit Leuten aus dem Biz und mit Leuten die zum Glück mit dem Biz nichts zu tun haben müssen. Großartig. Schirin und Moritz bekommen als einzige ein Zimmer im Luxushotel nebenan, denn sie sind aus der Hauptstadt Europas und einiges gewohnt. Um 02.30 fahren wir heim und können auch endlich schlafen. ZZZZZZZ


1 Antwort auf “Schandenfibel 2013/#10”


  1. 1 O hai let me wanna-be! pe Trilema - Un blog de Mircea Popescu. Pingback am 13. Oktober 2014 um 0:00 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.